30. Juni 2021

Moderne Türkommunikation: So wissen Sie immer, wer vor Ihrer Tür steht

Moderne Türkommunikation: So wissen Sie immer, wer vor Ihrer Tür steht
© Hager

Immer wieder versuchen sich Einbrecher oder Trickbetrüger unter falschem Vorwand Zutritt zu einer Wohnung oder einem Haus zu verschaffen. Es besteht nicht nur die Gefahr, dass Ihnen Wertgegenstände entwendet werden, auch die Optionen für einen späteren Einbruch können ausspioniert werden. Sie möchten sich zu Hause hundertprozentig sicher fühlen? Sie möchten sehen, wer an Ihrer Tür klingelt und Ihr Eigentum gut geschützt wissen, auch wenn Sie nicht zu Hause sind? Die neue Broschüre „Moderne Türkommunikation: Ein Plus an Sicherheit und Komfort“ informiert Sie über die Möglichkeiten von Bildübertragung, Fernabfrage per Smartphone und mobile Speicherung von Daten in einer Cloud: https://www.elektro-plus.com/downloads.

Nur hören…

Sie haben die Wahl zwischen einer audiobasierten Gegensprechanlage und Systemen mit integrierter Kamera. Die Außentürstation ist je nach Wohnsituation entweder direkt neben der Haustür, am Eingangstor, in der Briefkastenanlage oder als freistehende Türkommunikationssäule im Außenbereich verbaut. Für die Spannungsversorgung der verschiedenen Komponenten und die Übertragung aller Audio- und Videosignale sind nur zwei Leitungen erforderlich. So können Sie Ihre vorhandene Klingeleinrichtung in der Regel problemlos durch ein neues Türkommunikationssystem ersetzen. Bestehende Leitungen lassen sich ohne großen Aufwand integrieren und weiterhin nutzen.

Wenn Sie möchten, können Sie die Anlage mobil steuern und mit Komponenten für einen schlüssellosen Zugang ergänzen. Systeme, die mit Fingerprint, Pin-Code oder Transpondertechnik (elektronischer Schlüssel) arbeiten, sind aktuell im Trend. Die hochwertigen Fingerabdruck-Lesegeräte sind sogar so ausgelegt, dass sie tatsächlich nur bei „lebenden Fingern“ funktionieren und nicht mit einem Silikon-Abdruck der Fingerlinien überlistet werden können.

…oder auch sehen?

Wenn Sie Ihre Besucher oder auch unerwünschte Gäste sehen möchten, wenn es klingelt, dann empfiehlt sich eine Video-Türsprechanlage. Diese besteht aus der Außenstation mit Kamera, die ebenfalls über eine 2-Draht-Leitung mit einem Systemgerät verbunden ist und hierüber neben dem Sprachsignal auch Videodaten auf einen Bildschirm in der Innenstation überträgt. Der interne Bildspeicher bietet Ihnen die Möglichkeit, Bilder des Besuchers aufzuzeichnen und datenschutzkonform temporär zu speichern. So können Sie später überprüfen, wer geläutet hat, auch wenn Sie nicht zu Hause waren. Oder Sie vernetzen Ihr Smartphone oder Tablet mit Ihrer Anlage. Dann werden Sie sogar unterwegs informiert, wenn es an Ihrer Haustür klingelt und Sie können direkt mit Ihrem Besucher kommunizieren. Steht zum Beispiel der Paketbote mit Ihren langersehnten Schuhen vor der Tür, können Sie ihm von unterwegs aus Bescheid geben, wo er das Paket abstellen soll. So verpassen Sie nie wieder einen unerwarteten Besuch oder eine wichtige Lieferung!

Die fachgerechte Installation Ihres Türkommunikationssystems sollten Sie grundsätzlich in die Hände einer Elektrofachkraft legen. Diesen finden Sie über die Fachbetriebssuche https://www.elektro-plus.com/fachbetriebssuche.

Türkommunikation Smarthome Sicherheit Einbruchschutz Komfort Türsprechanlage Gegensprechanlage 2-Draht-Leitung Elektro+