05. Mai 2021

Gym@home: Kommen Sie fit in den Sommer!

Gym@home: Kommen Sie fit in den Sommer!
© Rademacher

I like to move it move it! Bewegungsdrang - haben wir den nicht alle? Die eigenen vier Wände müssen aktuell für viele Freizeitaktivitäten herhalten. Ein eigener Fitnessraum, ein Yogastudio oder eine Pole Dance Stange, wir versuchen unser Zuhause so unterhaltsam wie möglich zu gestalten. Aber woher die Motivation das Sofa zu verlassen? Dazu müssen Sie erst einmal in die richtige Stimmung kommen. Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten, die Sie haben, Ihre eigenen vier Wände in eine Spinning-Hölle oder in eine Yoga-Oase zu verwandeln.

Happy Home Training – Die richtige Stimmung aufbauen

Sport zu Hause zu machen ist per se kein großes Problem, da online täglich Kurse angeboten werden, optional live oder nicht. Ob das Trainieren für den Sixpack, Ausdauersport, Zumba oder ein romantischer Tanzkurs mit Ihrem Partner, Sie eine Vielzahl an Möglichkeiten. Selbst Fitnessstudios bieten ihre Kurse mittlerweile schon online an. Nur, wie überwindet man seinen inneren Schweinehund? Es ist leichter sich aufzuraffen, wenn die Atmosphäre stimmt: Lichtdimmer für einen heißen Tangokurs, eine gute Belüftung für Leute, die richtig schwitzen wollen und natürlich die passende Musik. Und das alles am besten ohne von A nach B laufen zu müssen. Smarte Anwendungen bieten Ihnen den Komfort sich Ihre eigene kleine Wohlfühloase einzurichten. Aber wie genau funktioniert das? Die im Haus oder in Wohnräumen verwendeten Geräte und Bedienelemente sowohl der elektrischen Anlage als auch der Heizungs-, Klimatisierungs- und Lüftungsanlagen sowie der Verschattungssysteme (Rollläden) werden untereinander vernetzt und für bestimmte Aufgaben programmierbar gemacht.

Sprachsteuerung

Mit Sprachsteuerung müssen Sie Ihr Training noch nicht einmal unterbrechen. Haben Sie Ihr Zuhause via Funk entsprechend vernetzt, reicht ein kurzer Befehl an Alexa oder Google Assistant direkt vom Crosstrainer und die Jalousie fährt als Sicht- oder Blendschutz in die gewünschte Position. Sie trainieren gerne frühmorgens oder am Abend? Dann können Sie auch das Licht ganz bequem per Sprache steuern und haben in der dunkleren Jahreszeit in Sekundenschnelle das richtige Ambiente für Ihr persönliches Workout. Wenn Sie einen separaten Raum für den Sport haben, sind Präsenzmelder ideal. Sie steuern über Sensoren ausgewählte Aktoren an und schalten oder dimmen die angeschlossene Leuchten, sobald Sie den Raum betreten. Noch bequemer geht es mit einer Automatisierung der Rollläden oder Jalousien, die eine Astrofunktion beinhaltet: Diese bestimmt nach geographischer Position sowie der Jahreszeit, zu welcher Zeit die Jalousien morgens und abends bewegt werden sollen. Bei der Nachrüstung ist eine funkbasierte Steuerung die einfachste Lösung.

Musik

Eine gute Musikanlage für das ganze Haus galt lange Zeit als purer Luxus, so dass man meist mit Kopfhörern und Smartphone auf dem heimischen Laufband unterwegs sein musste. Das geht dank smarter Geräte heute deutlich einfacher: Intelligente Miniserver lassen sich mit Sprachassistenten und Soundsystemen kombinieren und sorgen für die passende Musik beim Workout oder der Entspannung – und das in bester Klangqualität. Erstellen Sie Ihre eigene Playlist oder lassen Sie sich von zig verschiedenen Musikrichtungen Ihres Webradios berauschen. Oder Sie hören sich ein Hörbuch Ihres Lieblingsautors an. Dann vergeht die Zeit auf dem Laufband wie im Flug.

Egal, ob über smarte Schalter, Steuerzentralen, per App oder Sprachbefehl: Eine moderne Smart-Home-Steuerung bietet höchste Flexibilität und lässt Ihnen bei Ihrem individuellen Training alle Freiheiten, sich Ihre eigene Wohlfühlatmosphäre zu gestalten.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.elektro-plus.com/smart-home

Gym Fitness Smarthome Training Zuhause Sprachsteuerung smarte Anwendungen Smart-Home-Steuerung Steuerzentralen Elektroplus