25. Februar 2021

Energiesparen in der Küche: Effizient kochen und backen

Energiesparen in der Küche: Effizient kochen und backen
© Elektro+/Jung

Die Küche ist in den letzten Monaten für viele zum Lebensmittelpunkt geworden: Infolge von Home-Office und geschlossenen Restaurants wird in deutschen Haushalten wieder häufiger selbst gekocht. Das wirkt sich natürlich auch auf den Energieverbrauch aus. Ja nachdem was und wie gekocht wird, können die Energiekosten dabei ganz unterschiedlich ausfallen. Mit unseren Tipps können Sie sowohl Stromverbrauch als auch Kosten deutlich senken und nebenbei noch die Umwelt schonen.

Energiesparend kochen

Energiesparend backen

Extratipp:

Damit Sie neben Home-Office, Hausarbeit und Kinderbetreuung in der Küche nicht den Überblick verlieren, ist die Installation von Herdwächtern ratsam. Diese warnen Sie im Ernstfall rechtzeitig und verhindern dadurch Brände. Der Sensor wird einfach über dem Kochfeld oder unter der Dunstabzugshaube angebracht und überwacht Zeit, Bewegung, Stromverbrauch und Temperatur. Entsteht dabei ein Ungleichgewicht, etwa ein abrupter Temperaturanstieg, schlägt der Herdwächter Alarm. Wird dieser nicht innerhalb von 15 Sekunden deaktiviert, unterbricht die Steuereinheit die Stromzufuhr, um mögliche Gefahren zu vermeiden.

Energieeffizienz küche Sicherheit Herdwächter