30. April 2020

So wird Ihr Schlafzimmer zu einem Ort der Entspannung

So wird Ihr Schlafzimmer zu einem Ort der Entspannung
© Elektro+/Gira

Wir verbringen rund ein Drittel unserer Lebenszeit im Schlafzimmer, damit wir uns in dieser Zeit vollkommen entspannen können, benötigen wir nicht nur ein bequemes Bett. Für ein Rundum-Wohlgefühl spielt auch die richtige Elektroinstallation eine wichtige Rolle. So sorgen beispielsweise praktische Bewegungsmelder für zusätzlichen Komfort und Warnmelder lassen uns nachts ruhiger schlafen.

Für einen erholsamen Schlaf sollte es im Schlafzimmer komplett dunkel sein. Denn, bereits kurzer Kontakt mit zu hellem, blaustichigem Licht kann unseren Körper daran hindern, das schlaffördernde Hormon Melatonin zu bilden. Damit wir nach dem nächtlichen Gang zur Toilette also nicht wieder hellwach in unserem Bett liegen, sind die Installation von Bewegungsmeldern sowie die Nutzung von Dimmern ratsam. Bewegungsmelder führen uns zuverlässig an unser Ziel – mit Dimmern können wir dort die Helligkeit individuell an unsere Bedürfnisse anpassen. Auch im Schlafzimmer bieten Dimmer viele Vorteile: So erzeugt gedämpftes Licht kurz vor dem Schlafengehen eine kuschlige Stimmung und erleichtert das Einschlafen.

Auch die Anbringung von Warnmeldern kann uns dabei helfen, sicherer zu schlafen: Die meisten Brandopfer in privaten Haushalten sterben im Schlaf. Das liegt daran, dass der Mensch im Schlaf nichts riecht und im Brandfall durch gefährliche Rauchgase erstickt. Wer diesem Szenario mit der Installation von Rauchwarnmeldern vorbeugt, hat nachts eine Sorge weniger. Panikschalter können uns ebenfalls vor Gefahren schützen. Wird nachts ein verdächtiges Geräusch wahrgenommen, reicht ein Klick, um das gesamte Haus sowie den Garten in abschreckend helles Licht zu tauchen und ungebetene Gäste in die Flucht zu schlagen.

Elektroausstattung Warnmelder Bewegungsmelder