07. September 2020

Neue Elektro+ Broschüre zum Thema Einbruchschutz

Neue Elektro+ Broschüre zum Thema Einbruchschutz
© Elektro+

Der Herbst steht vor der Tür und mit den kürzer werdenden Tagen beginnt die Hochsaison für Einbrecher. Auch wenn die Zahl der Wohnungseinbrüche insgesamt rückläufig ist, bleibt das Thema Einbruchschutz weiterhin wichtig. Denn ein Einbruch kann jeden treffen und führt neben materiellen Schäden oft auch zu einem psychischen Schock der Betroffenen. In ungesicherten Gebäuden haben Langfinger meist leichtes Spiel, daher sollten Haus oder Wohnung unbedingt mit der richtigen Schutztechnik ausgestattet werden.

In der neuen Broschüre – die mit fachlicher Unterstützung der Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention (DFK) entstand – bietet die Initiative Elektro+ einen Überblick über die wichtigsten mechanischen und elektronischen Schutzmaßnahmen gegen Wohnungseinbrüche. Für ein individuelles Schutzkonzept wird die Beratung durch eine polizeiliche Informationsstelle empfohlen, die kostenlos angeboten wird. Weiter können auch qualifizierte Fachbetriebe des Elektrohandwerks die Beratung, Planung und den fachgerechten Einbau von Schutzmaßnahmen übernehmen. Die Kosten für den Einbruchschutz müssen Sie in der Regel nicht allein tragen, denn viele Maßnahmen werden von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) finanziell gefördert und bezuschusst.

Die Broschüre „Einbruchschutz für Haus und Wohnung“ steht zum kostenlosen Download unter https://www.elektro-plus.com/downloads bereit.

Sicherheit Einbruchschutz Schutzkonzept