20. Dezember 2019

Smarter Komfort zu Weihnachten – Heizung, Licht und Co. perfekt vernetzt

Smarter Komfort zu Weihnachten – Heizung, Licht und Co. perfekt vernetzt
© Elektro+/Hager

An Weihnachten kommen Zuhause alle Familienmitglieder und Freunde zusammen. Es werden gemütlich auf dem Sofa Weihnachtsfilme geschaut oder gemeinsam Weihnachtsmusik gehört. Dabei sorgen stimmungsvolles Licht sowie die optimale Raumtemperatur für eine kuschlige Atmosphäre. Wenn Sie Ihre Geräte dann noch intelligent vernetzen, können Sie die besinnliche Weihnachtszeit ganz entspannt genießen und nebenbei sogar noch Strom sparen.

Eine intelligente Gebäudetechnik erspart Ihnen täglich Zeit und Arbeit, da sie für den automatischen Ablauf voreingestellter täglicher Routineaufgaben sorgt. Damit hilft sie zudem beim Energiesparen. So lassen sich beispielsweise Heizung, Klimaanlage, Lüftung, Beleuchtung und elektrische Rollläden miteinander vernetzen und in Abhängigkeit von Zeit, Temperatur oder Sonneneinstrahlung programmieren. Außerdem können moderne Smart-Home-Systeme gegen die Gefahren Einbruch, Feuer, Wasser und im medizinischen Notfall schützen.

Wer sich dafür entscheidet, seine Haustechnik zu einem komfortablen Smart Home zu vernetzen, hat die Wahl zwischen einem kabelgebundenen oder einem per Funk gesteuerten System. Drahtlose Funksysteme eignen sich besonders gut, um in bestehenden Wohngebäuden nachzurüsten. Denn für den Einbau müssen keine Wände aufgestemmt oder Leitungen verlegt werden. Ein Funkserver fungiert als Zentrale, der die Steuerbefehle drahtlos zu den verschiedenen Funktionen wie Licht oder Rollläden in den Wohnräumen verteilt. Auf diese Weise können auch nur einzelne Räume mit intelligenter Technik ausgestattet und jederzeit flexibel erweitert werden. Damit eignen sich drahtlose Funksysteme auch optimal für Mieter, denn man kann sie ganz bequem in die nächste Wohnung mitnehmen.

Stehen Sie vor einer umfassenden Sanierung, bei der die Elektrik komplett ausgetauscht wird, oder planen Sie einen Neubau, kann ein kabelgebundenes System eine attraktive Lösung sein. Dabei werden alle Komponenten über den sogenannten BUS, eine Datenleitung, miteinander verbunden, in dem alle Informationen über entsprechende Schnittstellen untereinander verteilt werden. Der Vorteil gegenüber Funksystemen: Durch die Verkabelung ist eine sichere Übertragung der Schaltbefehle – auch über mehrere Stockwerke – gewährleistet, die Datenübertragung erfolgt schnell und ist weniger störanfällig.

Weitere Informationen zu dem Thema Smart Home finden Sie in unserer Broschüre, die Ihnen zum kostenlosen Download auf unserer Website bereit steht: https://www.elektro-plus.com/downloads/auswahl?did=127

smart home Energieeffizienz