01. August 2019

Smarte Ideen fürs Kinderzimmer

Smarte Ideen fürs Kinderzimmer
© ELEKTRO+/Hager

Smart Home ist mittlerweile in deutschen Haushalte angekommen. Eine aktuelle Umfrage der Wirtschaftsinitiative Smart Living zeigt, dass ein Drittel der Bevölkerung bereits Smart-Living-Anwendungen nutzt. Und auch vor dem Kinderzimmer macht der Trend keinen Halt. Schließlich unterstützt die intelligente Technik auch die kleinsten Mitbewohner in vielen Alltagssituationen und sorgt für ein Plus an Sicherheit.

Automatisierte Rollläden beispielsweise, die sich morgens zur Wunschzeit öffnen, erleichtern dem Nachwuchs das Aufstehen – und schonen damit Ihre Nerven. Bei Bedarf kann man mit dem Hochfahren des Rollladens auch die Musikanlage aktivieren, welche sanft die Lieblingslieder des Kindes abspielt. Und in den Wintermonaten hilft gedimmtes Licht, wach zu werden und sich auf den Tag einzustimmen.

Am Abend ist es umgekehrt: Richten Sie in Ihrem Smart Home eine „Gute-Nacht“-Szene ein, welche die Kinder langsam auf die Schlafenszeit einstimmen. Die Rollläden fahren herunter, die Musik schaltet sich ab und das Leselicht am Bett wird angenehm gedimmt. So entsteht eine entspannte Atmosphäre, um den Tag ausklingen zu lassen.

Eine brennende Kerze oder ein defektes Elektrogerät können schnell zu brenzligen Situationen führen. Vernetzte Rauchmelder sorgen zuverlässig für Sicherheit. Im Brandfall schlägt nicht nur das Gerät im Kinderzimmer lauten Alarm, sondern auch alles anderen Rauchmelder im Haus, um auch die Eltern auf die Gefahrensituation aufmerksam zu machen. Gleichzeitig schaltet sich das Licht an und die Rollläden fahren hoch und geben sofort lebenswichtige Fluchtwege frei.

Weitere Informationen rund ums Smart Home finden Sie in unserer Broschüre „Elektroinstallation im Smart Home“, die zum kostenlosen Download bereit steht: https://www.elektro-plus.com/smart-home

smart home Sicherheit Komfort