11. Dezember 2019

Sichere Weihnachtsküche: Herdwächter und Rauchmelder schützen im Ernstfall

Sichere Weihnachtsküche: Herdwächter und Rauchmelder schützen im Ernstfall
© Strelciuc/ AdobeStock.com

Sie kennen es sicher selbst: Während der Weihnachtszeit geht es in der Küche häufig heiß her. Es werden Unmengen an Plätzchen gebacken, verführerisch duftender Glühwein gekocht und das üppige Weihnachtsessen für die gesamte Familie vorbereitet. In dem vorweihnachtlichen Trubel wird dann schon einmal schnell vergessen, den Topf rechtzeitig vom Herd zu nehmen oder diesen sicher auszuschalten. Laut Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung (IFS) ist der Herd die häufigste Brandursache in deutschen Küchen. Jährlich kommt es so zu rund 125.000 Schadensfällen. Die gute Nachricht: Sie können sich ganz leicht davor schützen, denn Herdwächter und Rauchmelder warnen Sie rechtzeitig und verhindern dadurch Brände.

Der Sensor wird einfach über dem Kochfeld oder unter der Dunstabzugshaube angebracht und überwacht Zeit, Bewegung, Stromverbrauch und Temperatur. Entsteht dabei ein Ungleichgewicht, etwa ein abrupter Temperaturanstieg, schlägt der Herdwächter Alarm. Wird dieser nicht innerhalb von 15 Sekunden deaktiviert, unterbricht die Steuereinheit die Stromzufuhr, um mögliche Gefahren zu vermeiden.

Auch defekte Geräte wie ein Toaster oder Wasserkocher können schneller als gedacht einen Brand verursachen. Daher ist die Installation eines Rauchwarnmelders auch in der Küche unbedingt empfehlenswert. Um Fehlalarme auszuschließen, setzen Sie hier am besten auf Modelle mit Zwei-Kammer-Mess-System, die zwischen Wasserdampf aus dem Kochtopf und gefährlichem Rauch unterscheiden. Durch die spezielle Bi-Sensor-Prozessor-Technologie schlagen diese Geräte außerdem schon bei auffälliger Hitzeentwicklung Alarm.

Achten Sie beim Kauf der kleinen Lebensretter auf das „Q“-Zeichen, das in Verbindung mit dem Prüfzeichen der Prüfinstitute VdS Schadenverhütung oder dem Kriwan Testzentrum verwendet wird. Wichtig ist zudem, die Batterien der Geräte regelmäßig zu kontrollieren und gegebenenfalls auszutauschen. Auch hier punkten Qualitätsprodukte. Denn moderne geprüfte Rauchwarnmelder verfügen in der Regel über extrem leistungsstarke Batterien mit einer Lebensdauer von mindestens zehn Jahren. Mit diesen Vorkehrungen steht einer sicheren Weihnachtsküche nichts mehr im Wege.

Sicherheit Herdwächter Rauchmelder Weihnachten