19. Juni 2019

Fehlerstromschutz Typ F – richtiger Schutz von Wachmaschinen und Co.

Fehlerstromschutz Typ F – richtiger Schutz von Wachmaschinen und Co.

Von einem Fehlerstrom-Schutzschalter, kurz FI-Schalter, haben die meisten schon einmal gehört. Er schützt bei einem defekten Gerät oder einer beschädigten Leitung wirksam vor einem elektrischen Schlag. Was viele jedoch nicht wissen: Kommen bestimmte Geräte wie Heizungs- und Wärmepumpen oder Waschmaschinen zum Einsatz, ist der üblicherweise verbaute FI-Schalter des Typs A nicht ausreichend.

Grund dafür sind die einphasigen Frequenzumrichter, die in den genannten Geräten verbaut sind. Kommt es zum Beispiel bei einer Waschmaschine oder der Heizungspumpe zu einem Defekt, können Fehlerströme mit Mischfrequenzen auftreten. Dafür sind die herkömmlichen FI-Schalter nicht ausgelegt. In diesem Fall sollte der FI-Schutzschalter Typ F verwendet werden. Dieser ist nicht nur in der Lage, Fehlerströme mit Mischfrequenzen zu erfassen, sondern er ist auch besonders unempfindlich gegenüber Stoßströmen, wie sie etwa bei Gewitter oder beim Einschalten bestimmter elektrischer Geräte vorkommen können.

Wann Typ F erforderlich ist, kann entweder der Betriebsanleitung des Geräteherstellers entnommen werden oder der Elektrofachmann gibt darüber Auskunft. Der Experte sollte auch für die fachgerechte Installation beauftragt werden. Einen qualifizierten Fachbetrieb in der Nähe finden Sie hier: https://www.elektro-plus.com/fachbetriebssuche

Fi-Schutz Sicherheit