09. September 2019

Den Sommer verlängern: Infrarotheizstrahler für den Outdoor-Bereich

Den Sommer verlängern: Infrarotheizstrahler für den Outdoor-Bereich
© EHT Haustechnik GmbH

Auch wenn die Tage zum Teil noch sonnig und warm sind, kann es gerade in den Abendstunden bereits ganz schön kalt werden. Wer die Freiluftsaison zuhause so lange wie möglich genießen möchte, ist mit Infrarotheizstrahlern für den Outdoor-Bereich gut beraten. Diese sind leicht nachzurüsten und sorgen in den Übergangszeiten im Frühjahr und Herbst für wohlige Wärme auf der Terrasse oder dem Balkon.

Im Gegensatz zu Gasheizpilzen werden Infrarotheizstrahler einfach über eine herkömmliche Steckdose in Betrieb genommen. Über das lästige Schleppen und Austauschen der Gasflaschen oder unangenehmen Gasgeruch brauchen Sie sich damit also keine Sorgen machen. Infrarotstrahler sorgen außerdem für besonders angenehme Wärme. Denn ähnlich wie die Sonnenstrahlen erwärmen die Infrarotstrahlen nicht die Luft, sondern direkt die Körper, auf die sie treffen. So wird einem direkt warm – ohne lange Aufwärmphasen und große Wärmeverluste – und man kann die Spätsommertage in vollen Zügen genießen.

Die Geräte sind in der Regel sehr robust und wetterfest und damit bestens für den Einsatz im Freie geeignet. Sie werden entweder direkt an der Hauswand installiert oder in bestehende Sonnenschirme integriert. Infrarotheizstrahler mit Fernbedienung sind besonders komfortabel. Ausführliche Beratung und die fachgerechte Installation übernimmt der qualifizierte Fachbetrieb. Einen passenden Profi in Ihrer Nähe finden Sie hier: https://www.elektro-plus.com/fachbetriebssuche

Komfort Heizen Energieeffizienz