02. März 2018

Versteckter Lebensretter Fundamenterder: Warum ist er so wichtig?

Versteckter Lebensretter Fundamenterder: Warum ist er so wichtig?
© Sutichak/adobe.stock.com

Spätestens wenn man einen Hausbau plant, wird man mit dem Begriff Fundamenterder konfrontiert. Was das eigentlich ist und warum der Fundamenterder bei einem Neubau eine wichtige Rolle spielt, klären wir in diesem Beitrag.

Der Fundamenterder ist ein wichtiger Bestandteil der elektrischen Anlage – er ist unverzichtbar für deren sicheren Betrieb und damit auch unerlässlich für die Sicherheit der Bewohner. Der Fundamenterder unterstützt als Erdungsanlage die Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen gegen Gefahren aus der elektrischen Anlage. Schadhafte Isolierungen oder andere Mängel in einer Elektroinstallation können andere leitfähige Systeme gefahrbringend beeinflussen, zum Beispiel die Gas- und Wasserinstallation, das Zentralheizungssystem, die Antennenanlage oder auch die Kommunikationsanlage. Zudem trägt die immer größer werdende Zahl elektrischer Endgeräte dazu bei, dass bei auftretenden Fehlern auch Spannungsverschleppungen und somit für Menschen und Tiere gefährliche Berührungsspannungen entstehen können. Gibt es dann keine verlässliche Erdung und keinen Potentialausgleich, besteht schnell Gefahr für Leib und Leben.

Für wirksamen Schutz sorgt der Fundamenterder. Diese wartungsfreie Erdungsanlage wird als geschlossener Ring in die Außenfundamente des Gebäudes integriert. Da der Fundamenterder nach Abbinden des Betons nicht mehr nachgerüstet werden kann, sollte ihm bereits in der Planungsphase besondere Bedeutung geschenkt werden. Verantwortlich für die Planung des Fundamenterders ist der Architekt oder der beauftragte Fachplaner, die Installation muss ausdrücklich von einer Elektro- oder Blitzschutzfachkraft durchgeführt oder zumindest beaufsichtigt werden: Sie muss dem Energieversorger bestätigen, dass die Anlage den anerkannten Regeln der Technik und sonstigen Verordnungen entspricht und dauerhaft gefahrlos in Betrieb genommen werden kann.

Fundamenterder Sicherheit Elektroplanung
Zahl des Monats: 70 Prozent

15. Februar 2018

Zahl des Monats: 70 Prozent

Rund 70 Prozent der Wohngebäude in Deutschland sind mit veralteten Elektroinstallationen ausgestattet – das ergab eine Studie des ZVEI, Zentralverband Elektrotechnik ...

Mehr lesen

Smart Home – Kabel oder Funk?

08. Februar 2018

Smart Home – Kabel oder Funk?

Wer mit dem Gedanken spielt, seine Haustechnik zu einem komfortablen Smart Home zu vernetzen, steht vor der Wahl: Kabelgebundenes oder Funksystem ...

Mehr lesen

Gut geschützt vor Stromschlägen

30. Januar 2018

Gut geschützt vor Stromschlägen

Kühlschrank, Computer, Spielekonsole, Kaffeemaschine oder Haartrockner – im Alltag kommt eine Vielzahl an elektrischen Geräten ganz selbstverständlich zum Einsatz. Ist allerdings ...

Mehr lesen