16. März 2018

USB-Steckdosen: die praktischste Lösung zum Aufladen von Smartphones & Co

USB-Steckdosen: die praktischste Lösung zum Aufladen von Smartphones & Co
© Elektro+/JUNG

Wer kennt das nicht: Der Akku des Smartphones ist schon wieder leer und schon beginnt die erneute Suche nach dem passenden Ladekabel und einer freien Steckdose.  Eine komfortable Lösung sind USB-Steckdosen – damit können Smartphone, Digitalkamera, Navigationsgeräte, E-Book-Reader oder Tablet-PC überall im Haus unkompliziert aufgeladen werden.  

Besonders praktisch: Da sich die meisten mobilen Endgeräte über einen USB-Anschluss aufladen lassen, entfällt das Durcheinander der vielen unterschiedlichen Ladekabel. Zudem lassen sich mit dieser speziellen Kombinationen aus Steckdose und USB-Ladestation gleich mehrere Geräte gleichzeitig laden bzw. nutzen – das ist vor allem dann von Vorteil, wenn die Zeit drängt. Während morgens beispielsweise die Kaffeemaschine noch läuft, können Sie von der gleichen Steckdose in der Küche auch das Handy aufladen. Eine andere Variante ist eine Unterputzdose mit zwei USB-Steckdosen. Auf diese Weise können zum Beispiel zwei Smartphones gleichzeitig geladen werden. Der Strom reicht bei diesen Steckdosen für zwei Endgeräte mit einem Strombedarf von 700 Milliampere (mA). Für einen Tablet-PC würde das jedoch nicht genügen, daher gibt es auch die Ausführung mit einem einzigen USB-Anschluss für 1.400 mA.  

Für ausführliche Beratung und einen fachgerechten Einbau wenden sich Interessierte am besten an einen Elektrofachbetrieb. Steckdosen mit USB-Anschluss können sowohl im Neubau als auch bei bestehenden Gebäuden ganz einfach eingebaut oder ausgetauscht werden. Sie passen in alle gängigen Unterputz-Gerätedosen und sind in vielfältigen Design- und Farbvarianten erhältlich. Somit passen sie sich optimal dem Umfeld und Wohnambiente an.

Steckdose Multimedia