29. Januar 2018

Neubau oder Renovierung geplant? Hier finden Sie wertvolle Tipps zur Elektroplanung

Neubau oder Renovierung geplant? Hier finden Sie wertvolle Tipps zur Elektroplanung
© Elektro+

Bei der Planung eines Neubaus oder einer grundlegenden Renovierung, sollte ein besonderes Augenmerk auch auf der Elektroinstallation liegen. Machen Sie sich am besten frühzeitig über Ihren Bedarf und Ihre Wünsche Gedanken: Welche Geräte sollen in welchen Räumen zum Einsatz kommen?  Wo benötigen Sie Telekommunikationsschlüsse und wo sollen sich Schalter und Beleuchtungsanschlüsse befinden? 

Wertvolle Orientierung für die Ausstattung der Elektroinstallation bietet die Richtlinie RAL-RG 678. Sie gibt Aufschluss über die Mindestanforderungen und definiert weitere Qualitätsstandards der elektrischen Ausstattung. Die RAL-RG 678 beschreibt ausführlich die verschiedenen Ausstattungsstufen der jeweiligen Nutzungsbereiche in Wohnungen: vom Mindeststandard (Ausstattungswert 1) bis zur Komfortvariante mit Gebäudeautomation („plus“-Ausstattungsstufen). Angegeben ist unter anderem die Anzahl der Anschlüsse für Elektrogroßgeräte, Stromkreise, Schalter und Steckdosen. Hinzu kommen wichtige Punkte wie die Anschlüsse für Beleuchtung und Kommunikationsanlagen.

Empfehlenswert ist mindestens die Ausstattungsstufe 2 – so sind Sie auf der sicheren Seite, wenn es um zukunftsfähige Voraussetzungen für Komfort und Flexibilität geht. Für eine Küche zwischen zwölf und 20 Quadratmetern sieht die RAL dann beispielsweise 18 Steckdosen und drei Leuchtenanschlüsse vor, im Esszimmer müssten dann 16 Steckdosen und zwei Leuchtenanschlüsse zur Verfügung stehen. Weitere Tipps für die Elektroplanung finden Sie unter: https://www.elektro-plus.com/elektroplanung/raumplaner

elektroplanung Modernisierung