27. August 2018

Die Elektroinstallation über die Außenfassade erneuern

Die Elektroinstallation über die Außenfassade erneuern
© Elektro+/Fränkische Rohrwerke

Sie wollen Ihr Haus energetisch auf den neuesten Stand bringen und planen eine nachträgliche Dämmung der Außenfassade? Dann nutzen Sie die Gelegenheit und erneuern in diesem Zuge auch gleich die Elektroinstallation, und zwar ganz ohne Schmutz und Staub in den Wohnräumen. Die richtigen Elektroinstallationsrohre machen es möglich.

Wer in einem Altbau wohnt, hat eigentlich immer etwas zu tun. Sei es die Modernisierung der Heizung, ein Fußboden- oder Tapetenwechsel, die Neugestaltung des Badezimmers oder auch die Nachrüstung einer PV-Anlage auf dem Dach – nach und nach wird das Zuhause sowohl energetisch als auch optisch auf den neuesten Stand gebracht. Häufig ist in Altbauten auch die Elektroinstallation in die Jahre gekommen und hätte eine Erneuerung nötig, um den heutigen Anforderungen gerecht zu werden. Doch viele Eigentümer schrecken davor zurück, da sie eine Elektromodernisierung mit viel Aufwand, Dreck und Lärm verbinden. Doch es geht auch anders:

Mit speziellen Elektroinstallationsrohren lässt sich die elektrische Anlage im Zuge einer Außendämmung unkompliziert zwischen Fassade und Wärmedämmverbundsystem erneuern und erweitern. Dabei klebt der Fachmann Führungsschienen direkt auf den Putz , die Elektroinstallationsrohre werden dann einfach in die Schienen geklickt – fertig!

©Elektro+/Fränkische Rohrwerke

Ein Aufstemmen der Wände in den Wohnräumen ist dadurch nicht nötig und Schmutz und Staub bleiben draußen. Über die Elektroinstallationsrohre an der Außenwand können nun flexibel neue Leitungen für die Daten- und Stromversorgung gezogen werden.

Für die ausführliche Beratung und konkrete Planung wenden Sie sich am besten an einen Elektrofachmann. Einen passenden Experten in Ihrer Nähe finden Sie über unsere Fachbetriebssuche: https://www.elektro-plus.com/fachbetriebssuche

Elektroinstallationsrohre Modernisierung